Fahrradverleiher auf Poel

Radwandern und Radtouren auf der Insel Poel entlang der Ostsee


Mit dem Rad die Insel Poel erkunden
Unsere Radtour hat das Ziel einer Umrundung der Insel Poel. Wir beginnen die Radwanderung in der Hauptstadt Poels, in Kirchdorf. Die markante Backsteinkirche sowie auch die Reste der Wehranlage und das Museum sollen Anlass für eine Fahrtunterbrechung sein. Wie verlassen dann Kirchdorf mit seiner Kirche in Richtung NW, um gleich am Ortsausgang nach rechts in Richtung Neuhof bergauf zum Kikelberg zu fahren. Von dieser höchsten Erhebung der Insel bietet die Radtour einen beeindruckenden Blick über die Insel, die Bucht und nach Wismar. Bergab rad wandernd biegen wir nach Neuhof ein.

Die eindeutige Wegweisung, auf der gesamten Insel vorbildlich, führt uns sicher mit dem Fahrrad über Seedorf nach Wangern und weiter nach Hinter Wangern. Auf dem nun beginnenden Schotterweg gelangen wir, links das Naturschutzgebiet des Faulen Sees in Sichtweite, zum Strand. Unsere Radwanderung jedoch führt entlang zwischen Feld und Küstenschutzwald. Am dritten Stichweg zum Strand biegen wir ein. Auf halben Weg rechts ab schlängelt sich der präparierte Pfad bis zur Timmendorfer Mole.

Radwege auf Poel - Am Schwarzen Busch
Wir bewundern den dicken Leuchtturm, genießen den Blick über den Hafen und auf die offene See, bevor wir auf der Straße etwa 400 m landeinwärts radeln, dann links ab in einen Wiesenweg. Nach kurzer Fahrt erreichen wir wieder den Küstenwaldstreifen und kommen auf einem mittelmäßigen Feld- oder Waldweg recht gut voran, bis eine Schutzhütte auftaucht. Hier endet auch der Wald und eine Düne mit dem dahinter liegenden Rethmoor zwingt uns zunächst zum Absitzen. Nun können wir das Hindernis landeinwärts umrunden und wir schieben etwa 200 m durch den Dünensand, radeln dann wieder auf einem befestigten Moorsteig und landen so oder so am "Schwarzen Busch".

Mit dem Fahrrad auf Poel - Gollwitz
Von hier beginnt ein wunderschöner naturbelassener Radweg, der uns Schatten und Windschutz bietet und hin und wieder den Blick über die weite endlose Wasserfläche frei gibt. Einige Naßstellen gehören zum Landschaftserlebnis. Zwischendurch kann man mal ins Wasser springen, auch ohne! Wenn wir Gollwitz erreicht haben, liegen ab Fauler See 12 km wechselvoller Uferweg hinter uns. Interessant ist noch ein Abstecher in Richtung Langenwerder. Vom Ufer aus ist diese Vogelschutzinsel nur aus gebührendem Abstand zu betrachten. Die hier nistenden und rasten- den Vögel brauchen die Abgeschiedenheit. Wieder nach Gollwitz zurückgekehrt, liegt vor uns nun wieder eine Asphaltstraße. Im nächsten Ort, in Vorwerk, halten wir uns links. Rechts der Straße blicken wir über die Felder und Versuchsparzellen des bekannten und erfolgreichen Pflanzenzuchtbetriebes Malchow.

Vorbei an Gewächshäusern und Laborgebäuden durchradeln wir den Ort. Links blicken wir über den Breitling zum Festland und erkennen markante Punkte, wie die Turmspitze von Dreveskirchen oder die Windmühle in Stove. Wir erreichen Fährdorf und werden empfangen von Fahrzeugschlangen, die sich über die Verbindungsstraße bewegen. Bei aller Achtsamkeit im Straßenverkehr bleiben die charakteristische Salzwiesen rechts und links der Straße sowie die direkte Nähe der See nicht ohne Eindruck.

Radwanderweg zwischen Gollwitz und dem Schwarzen Busch
                         Radwanderweg zwischen Gollwitz und dem Schwarzen Busch

Weitere Informationen zu Touren mit dem Fahrrad auch bei schlechten Wetter, gibt es nach Timmendorf Strand und zum zum Schwarzer Busch